Persönliche Finanzentwicklung mit Numbers


Diese Tabelle für die persönliche Kontrolle und Entwicklung meiner Finanzen ist von mir selbst erstellt worden. Sie ist sie dem Jahr 2013 bei mir im Einsatz. Und ich möchte nicht mehr auf sie verzichten. Diese Tabelle ermöglicht es mit, meine persönlichen finanziellen Ein- und Ausgänge auf eine Art und Weise zu erfassen, die eine Tendenz und Entwicklung der finanziellen Lage ermöglicht.

Ich habe diese Tabelle über Monate so erweitert und entwickelt, dass ich jetzt immer auf einen Blick sehen kann, wie es sich finanziell bei mir entwickelt, wenn alle Faktoren, die eine gewisse Regelmäßigkeit haben, so bleiben, wie sie sind.

Und jetzt möchte ich sie anderen zur Verfügung stellen, die Numbers von Apple haben und ebenfalls interessiert sind, einen Blick in die Zukunft zu tun, soweit das eben unter den gegebenen Umständen möglich ist.


Auf dem folgenden Bild ist ein Auszug der Numberstabelle zu sehen. Es zeigt die Übersicht der Finanzen für das Jahr 2016 an.

Auf dem nachfolgenden Bild ist in einem Diagramm sofort auf einen Blick die Entwicklung der Ausgaben und den Einnahmen für 2016 zu erkennen.


Funktionsweise

Das Funktionsprinzip ist leicht erklärt:

  1. Alle regelmäßigen Gehälter werden eingetragen. Dafür sind zwei Spalten vorgesehen. man kann aber ohne Schwierigkeiten weitere hinzufügen.
  2. Dann werden alle monatlichen Ausgaben eingetragen. Das sind z.B. Miete, Nebenkosten, Strom, Wasser, Spenden, Kredite.
  3. In einer weiteren Tabelle werden die regelmäßigen Ausgaben eingetragen, die nur einmal im Jahr oder auch zwei- der- viermal fällig sind. Neben der Betragshöhe wird auch der Monat angegeben. Dann werden diese Ausgaben automatisch in der Übersicht im richtigen Monat abgezogen. Das sind z.B. Versicherungen (KFZ, Haftpflicht), GEZ-Gebühren, Grunderwerbskosten, Abos etc...
  4. Auf dem zweiten Reiter werden dann die unregelmäßigen Ausgaben mitgeschrieben. Damit sind die Kontobewegungen gemeint. Sowohl Eingänge als aus Ausgänge. Diese werden automatisch in der Übersicht dazugezählt und mitgerechnet.
  5. Am Monatsende wird das Girokonto mit der Übersicht abgeglichen. Dafür gibt es eine kleine Ausgleichstabelle. Dort wird der Differenzbetrag eingetragen und mit der letzten Spalte verrechnet.

Auf diese Weise lässt sich über 6 Jahre sehen, wie sich die Finanzen entwickeln werden. 

Die Tabelle ist leicht anzupassen. Ein wenig Erfahrung mit Tabellen und Formalen wären hilfreich. Es wird aber alles in der mitgelieferten Anleitung erklärt.

Module "Übersicht Finanzen"

  1. Die Tabelle "Übersicht Finanzen 2016" ist die Haupttabelle. Sie zeichnet die finanzielle Entwicklung fort (Bild oben).
  2. Die Tabelle "Checkliste Pflichtausgaben 2016" listet alle jährlichen finanziellen Verpflichtungen auf. Mit dem Monat der Fälligkeit.
  3. Die Tabelle "Girokonto Ausgleich 2016" ist für die Ausgleichsbeträge gedacht, um das Girokonto mit der Finanzentwicklung abzugleichen.
  4. Das Diagramm "Entwicklung Girokonto nach Ausgaben 2016" (Bild oben) zeigt die Entwicklung des Girokontos in der Zukunft an, nachdem alle Ausgaben abgezogen wurden.
  5. Die Numberstabelle "Finanzentwicklung" hat diese 4 Module für jeweils 6 Jahre untereinander stehen. Damit kann über einen Zeitraum von 6 Jahren Entwicklungen ausprobiert werden.
  6. Alle Tabellen können über zusätzliche Zeilen erweitert werden. Sie fügen sich automatisch in die dahinterstehenden Berechnungen ein.
  7. Nach dem Ablauf der 6 Jahre kann man entweder alle Inhalte löschen und wieder von vorne anfangen, oder man kopiert die Einzeltabellen und passt die dahinterstehenden Formeln an.

Module "Einzelposten"

  1. Auf dem Reiter "Einzelposten" werden die einzelnen Kontobewegungen auf dem Girokonto mitgeschrieben. Diese werden auf der Übersicht mitgerechnet.
  2. In jedem Monat ist schon ein bestimmter fiktiver Betrag vordefiniert. Dieser betrag soll ungefähr die tatsächlichen Ausgaben des Monats beschreiben. Nach einigen Monaten wird das ziemlich genau, da mit zunehmenden Zahlen die jeweiligen Monatsdurchschnitte berechnet werden.
  3. Man trägt immer das Datum ein. Dann eine freie Notiz über den Posten, z.B. "Tanken", dann die dazugehörige Kategorie, in dem Fall "Auto" und in dem Feld "Betrag -" den vom Girokonto abgebuchten Betrag.
  4. Wenn Pluszahlungen auf das Girokonto eingehen, werden diese in der Spalte "Betrag +" festgehalten. Sie tauchen dann in der Übersicht in der Spalte "Sonstige Einkünfte auf"
  5. In der Tabelle "Gesamt / Übersicht der Monate Einzelposten Ausgaben und Einnahmen" werden die Summen der Monate berechnet.
  6. Diese Summen tauchen dann in der Übersicht in der Spalte "Ausgaben" auf.
  7. Es können beliebig viele Zeilen in jeden Monat hinzugefügt werden. Die Tabelle passt sich automatisch an.

Modul "Statistik"

Das Modul "Statistik" zeigt die finanzielle Entwicklung in einem Grafen. Außerdem ist es möglich, den Stand der abzuzahlenden vorhandene Kredite in Kuchendiagrammen anzuzeigen. Balkendiagramme zeigen die ausgegebenen Finanzen der einzelnen Kategorien an.


Auf dem folgenden Bild sind zwei Entwicklungen dargestellt. Das Diagramm mit dem blauen Pfad zeigt die Entwicklung des Girokontos über den Verlauf von drei Jahren an. Das Diagramm mit der dunklen Farbe zeigt die Entwicklung der monatlich benötigten Gelder über den Verlauf von drei Jahren an. Die Umrahmung stellt das aktuelle Jahr dar und kann verschoben werden.

Auf dem nächsten Bild sehen sie ein Beispiel des Kuchendiagramms. Es zeigt den Stand der Schulden bei der Bank oder bei anderen an, wenn das aktuelle Jahr vorbei ist. In Prozent. Die Tabelle links davon zeigt die Zahlen an und muss dann jedes Jahr jeweils angepasst werden (Dazu mehr in der beiliegend Anleitung).


Kaufen Sie Finanzentwicklung jetzt zu dem einmaligen Preis von nur 14,90 €

Finanzentwicklung

Behalten Sie ihre Finanzen im Blick. Vor allem die Entwicklung über fünf Jahre. So wissen Sie immer, ob ein Urlaub noch drin ist, oder in welcher Höhe sie die Sondertilgung ihres Kredites leisten können.

14,90 €

Überblick

  • Drei Module: Übersicht, Einzelposten, Statistik
  • Für 6 Jahre die persönliche finanzielle Entwicklung eruieren.
  • Mit Möglichkeit zum Ausgleich zwischen dem Girokonto und der Numberstabelle "Finanzentwicklung"
  • Jahrelang von mir in der Praxis eingesetzt und entwickelt.
  • Moderate Kenntnisse im Umgang mir Formeln notwendig.
  • Mit iCloud Tabelle auch auf iOS-Geräten bearbeiten

Vorraussetzungen

  • Aktuelle App Numbers von Apple.
  • Auf einem großen Bildschirm macht das richtig Spaß. Aber das 13" MacBook Air schafft das auch ohne Probleme.

Lieferumfang

  • Numberstabelle mit Beispielsinhalten (werden von Ihnen dann überschrieben) per E-Mail
  • Videoanleitung (auf dieser Homepage)

Bildergalerie Finanzentwicklung


Videoanleitungen Finanzentwicklung

Arbeiten mit dem Modul "Übersicht Finanzen".

Arbeiten mit dem Modul "Einzelposten".

Arbeiten mit dem Modul "Statistik".